NEXTgeneration.social

 

NEXTGeneration.social ist das junge Onlineprogramm für Perspektivwechsel und soziales Engagement. Im letzten Jahr gestartet, richtet sich das Programm der Patriotischen Gesellschaft gezielt an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren aus ganz Deutschland. Sie bekommen nachdrückliche Einblicke in den Alltag sozialer Einrichtungen und sammeln Erfahrungen, die ihren Blickwinkel prägen werden.


das programm

In sechs bis acht Onlineveranstaltungen sprechen Jugendliche mit Menschen aus verschiedenen sozialen Einrichtungen wie z.B. Hospiz, Strafvollzug, Obdachlosenhilfe, psychiatrische Einrichtungen.

Das Ziel

Neben Ausbildung und Studium andere Lebenswelten kennenlernen und von den Menschen erfahren: Was motiviert sie? Wie beeinflusst ihre Aufgabe ihr Leben? Was können wir von ihnen lernen?

DIe Teilnahme

Die Teilnahme ist kostenlos. Jede oder jeder Interessierte/r zwischen 16 und 25 Jahren kann an dem Onlineprogramm teilnehmen.


"Die Wirtschaft kann so viel von sozialen Einrichtungen lernen".

 

2016 habe ich die "Seiten gewechselt". Über die Organisation "SeitenWechsel" habe ich eine Woche lang Menschen in einem Hamburger Hospiz begleitet. Diese Woche hat mich gelehrt: Dankbarkeit für die unglaubliche Arbeit, die dort geleistet wird. Und wie viel wir uns für die Wirtschaft abgucken können in der Mitarbeiterführung und im Umgang mit Fehlern, um nur zwei Beispiele zu nennen.

 

Ich kann jedem ans Herz legen, auch mal einen Blick in andere Lebensbereiche zu riskieren. Für einen selbst als Mensch und für die berufliche Weiterentwicklung. Raus aus der eigenen "Bubble" zu kommen, erweitert den Horizont und schafft eine neue Perspektive. Die Woche mit "SeitenWechsel" hat mich geprägt. Noch heute bin ich ehrenamtlich für das Hospiz tätig.

 

NEXTGeneration.social fordert bewusst junge Menschen dazu auf, die Perspektive zu wechseln. An der ersten Veranstaltungen haben über 40, bei der zweiten schon über 70 Jugendliche teilgenommen. Mich begeistert, wie offen sie im Austausch mit anderen Lebenswelten sind, ob es die Sucht- oder Behindertenhilfe oder der Straffvollzug ist. Sie entwickeln eine ganz neue Haltung zu sozialen Einrichtungen. Ich unterstütze das Programm mit dem Ziel, jedem jungen Menschen, der diese neue Haltung erreichen möchte, eine Teilnahme zu ermöglichen. Helfen auch Sie mit - eine kleine Spende hilft bereits.
Felicitas Saurenbach, Dipl. Kauffrau, Systemische Beraterin
Felicitas Saurenbach, Dipl. Kauffrau, Systemische Beraterin

Werden auch Sie Förderpartner von NextGeneration.social

Schaffen Sie eine Verbindung zwischen Jugendlichen, Wirtschaft und sozialen Einrichtungen. Ihre finanzielle Unterstützung hilft dem jungen Onlineprogramm dabei, weiter zu wachsen. Und gibt Ihnen als Unternehmen die Möglichkeit zu zeigen, wofür Sie stehen.

Zu den Fördermöglichkeiten